Dienstag, 24. März 2015

gemeinsam Lesen #2




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Zur Zeit lese ich parallel zwei Bücher, die sich irgendwie auch ergänzen.






Bei dem Jugendthriller von Janet Clark befinde ich mich gerade auf Seite 68.












Passend zum Abholen meiner Tochter aus dem Kindergarten habe ich dieses Buch begonnen und bin auf Seite 18.







2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Singe, fliege, Vöglein stirb: Das Schlimmste am Samstagsdienst ist nicht das frühe Aufstehen am Wochenende, viel schlimmer sind die unzähligen Kinder, die ausgerechnet meine Problemhunde zum Kuscheln mit nach Hause nehmen wollen. (S.68)

Schnall dich an, sonst stirbt ein Einhorn: Dreck ist gesund. (S. 19)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Beide Bücher sind ja absolute Gegensätze. Ein Thriller im Jugendschreibstil in der Ich Perspektive und Gegenwart. Und eben das ist dem Kauz nicht so sein liebster Stil. Das andere Buch ein vermeintlicher Erziehungsratgeber für Eltern und die, die es werden wollen. So gesehen ergänzen sie sich ja perfekt und sorgen für eine abwechslungsreiche Lesewoche. Bis jetzt aber können mich beide noch nicht hinterm Ofen hervorlocken. Janet Clarks Thriller begann recht spannend, dennoch durchsichtig konstruiert. Jetzt beginnt er aber abzuflachen. Und das Einhorn. Nun ja... es plätschert so vor sich hin. Was drin steht hat mich noch nicht vom Hocker gerissen und ich wundere mich über 4,5 Sterne beim großen A. Man merkt doch, dass einer der beiden Autoren in der Marketingbranche tätig war/ist. Das Buch ist ein Cover-Titel-Kauf. Der Beginn... die Tipps dagegen eher Mau. Doch ich bin gerade mal bei Tipp 5 angelangt. Da kann's ja auch noch besser werden!

4. Welches Buch würdest du einem absoluten Lesemuffel empfehlen, um ihn davon zu überzeugen, dass Lesen einfach das absolut tollste ist? Und warum gerade dieses Buch?
 
Kann man einen Lesemuffel davon überzeugen, dass Lesen absolut toll ist? Und muss man das wirklich? Sollte nicht lieber ... um es mit Assads Worten zu sagen... das Kamel zum Treiber kommen, anstatt der Treiber zum Kamel?

Heutzutage sind vor allem viele junge Menschen mit denen ich arbeite so wenig buchaffin, dass sie nicht einmal in der Lage sind, zu einem Thema ihrer Wahl ihre !eigene! Meinung in einen Fließtext von einer Seite zu schreiben. Wenn du diese jungen Menschen zum Lesen bekommen würdest, dann wäre mir auch egal, mit welchem Buch das gelingen könnte.

Für Frauen würde ich es auf jeden Fall mit dem Buch hier probieren:




Ich habe es selbst nicht gelesen. Aber es ist grad der Kinoknaller und jede Frau ob jung oder alt, die keinen Lesegeschmack hat, würde zu dem Buch greifen. Die Sprache ist einfach und verständlich. Na ja... und es geht um die schönste Sache der Welt. Wer würde das nicht lesen?!









Das wäre meine Wahl für Herren, die die Krimiserie Castle unterhaltsam finden. Die Bücher - ich habe es selbst erlebt - locken sogar buchverdrossene Herren von der TV- Couch.






Und für all die anderen? Die von Shades of Grey abgeschreckt sind? Die die Castle-Serie nicht kennen? Eben was gerade in den Topsellern herumschwirrt und den Geschmack trifft. Nicht die speziellen Bücher, einfach eines, was gut abschneidet. Und denjenigen spontan interessiert.

Denn mal ehrlich. So ein richtiger Lesemuffel soll ja nicht die Bücher lesen, die mir besonders gut gefallen haben. Er soll ja das lesen, was ihm besonders gefallen wird :)



Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei

Eine tolle Aktion, findet der Kauz. Was findet ihr? Was lest ihr zu Zeit? Und welches Buch würdet ihr empfehlen. Der Kauz freut sich über eure Kommentare, wenn ihr die Aktion mitmacht, hinterlasst mir euren Link.




Kommentare:

  1. Das sind ja mal sehr interessante Tipps. Aber ich glaube gar keine so schlechten Ideen. Bei den Frauen (gerade denen, die nicht viel lesen) zieht Shades of Grey wirklich. Ich glaube das hat zwar durch den Film wieder abgenommen, weil man sich dann ja einfach den Film ansehen kann, aber dennoch glaube ich, hat das Buch sogar Lesemuffel ans Lesen bekommen. :D

    Meine Mama hat sich das auch gekauft. Ich muss sie mal fragen, ob sie das jemals gelesen hat :D :D :D

    Castle ist auch ein guter Tipp für Thriller/Krimi Leser. Mein Bruder ist sowohl Seriengucker, als auch Leser dieser Bücher und er liest echt wenig. :D

    Zu deinen Büchern:
    Also bisher kann mich ja nichts von dem ansprechen, was du über das Vöglein sagst. Ich hoffe echt, das wird noch besser ...
    Und das mit dem Einhorn muss gut werden. Allein der Titel!!! Wäre doch schade drum :D

    Ich lese: Flames 'n' roses (hab ja erst angefangen) und würde die Sevenwaters Reihe von Juliet Marillier empfehlen. IMMER ♥

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  2. Hey~
    Zu Shades of Grey: *handhochreiß* Ich würde das nicht lesen. Aber leider kann ich die Zeit nicht zurückdrehen und es ungeschehen machen, dass ich mal angefangen habe xD
    Du würdest ernsthaft etwas empfehlen, dass du nicht mal selbst gelesen hast? Ich hoffe ja, dass das vor Ironie strotzen sollte (kein Lesegeschmack ist schon sehr doppeldeutig) xD
    Ansonsten sehe ich es ähnlich wie du. Da muss schon jeder selbst für sich rausfinden, ob lesen was für ihn ist oder nicht und was ihm dann gefällt. Und meinetwegen dann auch Bücher, die ich unendlich schrottig finde. Hauptsache sie lesen!
    Aly <3
    Gemeinsam lesen #38

    AntwortenLöschen
  3. Huhu! :)

    Singe, fliege, Vöglein stirb sieht zumindest von Außen schonmal sehr gut aus. ;) Schade, dass dich das Innere des Buches noch nicht so recht mitreißen kann.

    Deine Überlegung mit Shades of Grey finde ich gar nciht mal so schlecht, denn das Buch lesen jetzt ja wirklich sehr viele die sonst nie zu einem Schmöcker gegriffen hätten. Ich selbst bin zwar für das Buch nicht zu haben, doch mich muss man ja auch nicht zum Lesen überreden. ;D

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  4. ahhhh :D Ich musste grad so lachen, weil du Assads Aussage verwendet hast (: Ich liebe ja die Jussi Adler-Olsen Bücher (:

    Ja ich denke auch das es bei einem richtigen Lesemuffel wirklich schwer ist, ihn mit der Leseliebe anzustecken! Versuchen kann man es ja trotzdem und da ist es wohl wichtig das man ein Buch wählt, welches zu den Interessen desjenigen passt (:

    Love, Lole

    AntwortenLöschen
  5. Huhu!

    Ich muss direkt mal loswerden, dass ich dein Blogdesign phänomenal finde. :-)

    Ach ja, und als Frau muss ich außerdem loswerden: ich fand "50 Shades of Grey" furchbar. Ich habe es ehrlich gesagt nur gelesen, um mir ob des Hypes meine eigene Meinung bilden zu können, nicht weil es mich angesprochen hätte, und ich konnte ihm absolut nichts abgewinnen.

    Aber ich finde ja auch Twilight furchtbar, finde es aber dennoch gut, wenn die Reihe Menschen zum Lesen animiert!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann deinen Shades of Grey Tipp zwar nicht unterstützen, aber voll und ganz nachvollziehen XD

    Liebe Grüße
    Filia
    Gemeinsam Lesen #12 Mit absolut köstlicher Lektüre

    AntwortenLöschen